Allgemein Amazon FBA

Oktober Umsatzahlen -Wird es nächsten Monat besser? #11

By
on
3. November 2018
Oktober Umsatzahlen -Wird es nächsten Monat besser? #11: 1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
3,67 von 5 Punkten, basierend auf 3 abgegebenen Stimmen.
Loading...

Folgt uns auf Facebook für tagesaktuelle Zahlen

Ich glaube jeder  neue Amazon Seller hat das gleiche Problem: Man klebt an der Seller Central App fest und kann sich nicht von Verkaufszahlen lösen. Leider geht es mir auch so: Von jedem Tag der nicht besser ist als der Letzte bekomme ich schlechte Laune. Davon muss man sich natürlich mit der Zeit lösen und es wird langsam besser. Warum ich an manchen Tagen richtig schlechte Laune bekommen habe und wie der Oktober gelaufen ist, erzähle ich euch in diesem Beitrag.

Oktober Update

Nach dem wirklich guten September  waren die Erwartungen natürlich genauso weiter machen  zu können.  Nochmal kurz ein Überblick über die finalen Zahlen des Septembers. Wir haben insgesamt:

Erster Fba Monat

Ihr seht, dass wir im September für den ersten Monat sehr gute Zahlen hatten und relativ wenig sogar über Gutscheine gelaufen sind. Unser Acos war auch in Ordnung – Zur Info: PPC ist für uns eindeutig ein Margenfresser und ist nicht dafür da wirklich etwas zu verdienen. Wenn man bedenkt, dass wir noch Kleinunternehmer (KLU-Regelung), zahlen wir sowieso nochmal  19% drauf. Die Marge im Bild ist übrigens die finale Marge (final bedeutet, abzüglich wirklich aller Kosten z.b. PPC, Rücksendungen usw). Wir haben außerdem organisch 228 Stück verkauft.

Im Oktober wollten wir natürlich die 300er Grenze erreichen (Das organisch).  Wie ihr wisst, stellen wir unser Produkt teilweise selbst her und das hat uns wirklich viel Zeit gekostet. Wenn ich die Arbeitszeit bedenke…ne lieber nicht darüber nachdenken. Aber der Zusammenbau ist wirklich aufwendig. Außerdem haben wir uns bei den Bestellungen der Rohwaren verkalkuliert: Da wir nicht davon ausgegangen sind, dass wir soviel verkaufen waren wir ziemlich überrascht und sind leider OUT-OF-STOCK gegangen. Die Tage danach ging unser BSR den Bach runter und ich habe das Gefühl wir haben uns immer noch nicht davon erholt. Damit nicht zu viel Bestellungen eintrudeln haben wir sogar den Preis erhöht und das führte dann dazu, dass wir noch viel weniger verkauft haben.  Ob das die richtige Strategie ist, kann ich leider nicht beurteilen: Ich weiss, dass bei einer Preiserhöhung die Conversionsraten sinken und das als negatives Zeichen gewertet wird. Anderseits wollten wir nicht zu lange Out-Of-Stock sein, also haben wir uns dazu entschieden. Auch als wir Out-of-Stock waren, wurde hin und wieder angezeigt „lieferbar in 2-3 Tagen“ – Das hat natürlich bei den potentiellen Kunden (vor allem Prime-Kunden) auch nicht zu Freuden-Sprungen geführt und das war auch deutlich an der Conversion-Rate abzulesen.

BSR Verlauf Amazon

Nichtsdestotrotz können sich die Oktober Zahlen sehen lassen und sind trotz Out of  Stock sehr viel besser als die September Zahlen. Nicht nur die Marge ist gestiegen sondern auch die Anzahl der Verkäufe hat sich erhöht. Wichtig für uns ist vor allem, dass wir die unsäglichen Gutscheine loswerden. Die fressen sich soviel unserer Marge weg und sind trotzdem unglaublich wichtig.  Wir wollten eig. Im Oktober vollständig auf die Gutscheine verzichten – allerdings mussten wir die Kampagne wegen der Out-of –Stock Zeit wieder starten um schnell wieder in unserer Kategorie „relevant“  zu werden. Insgesamt haben wir somit im Oktober ca. 13 Gutscheine rausgegeben – Allerdings nicht weil wir nicht mehr ausgeben wollten, sondern nur weil wir zu wenig Käufer gefunden haben.  Unser Umsatz ist fast gleich geblieben allerdings ist er durch weniger  Gutscheine zustande gekommen und somit ist deutlich mehr Marge hängen geblieben. Der Acos ist dagegen gestiegen – Warum auch immer sind die Klickpreise im letzten Monat  deutlich angezogen. Insgesamt haben wir im Oktober 289 Einheiten organisch verkauft sprich wir haben uns leicht gesteigert. Leider ist die Steigerung – nicht  wie gewünscht- höher ausgefallen. Leider war es Richtung Ende des Monats etwas schwächer und deshalb wurden nicht mehr verkauft. Insgesamt können wir trotzdem sagen, dass wir mit den Ergebnissen auf jeden Fall zufrieden sein können.

Hier der Übersicht zu Oktober:

 

Zweiter FBA Monat

Probleme mit dem Produkt

Letzen Monat  hatten wir riesige Probleme mit dem Produkt. Da wir es wie gesagt  selbst zusammenbauen haben wir da echt eine Challenge gehabt: Sowohl räumlich als auch aufgrund von begrenzten Ressourcen. Jetzt haben wir endlich ein Unternehmen gefunden, dass uns das Abpacken abnimmt und wir können endlich in die Massenproduktion gehen.

Kleinunternehmer-Regelung

Aufgrund der 17.500€ Grenze werden wir auf jeden Fall aus der Kleinunternehmerreglung rausfallen. Das bedeutet, dass wir neben den Margeneinbußen aufgrund des Abpackens auch noch Mehrwertsteuer zahlen müssen. Wie genau wir das optimieren können, wissen wir aktuell noch nicht aber ich bin mir sicher, dass wir dafür eine Lösung finden werden!

Sonstiges

Der Amazon Dance hat bei uns voll zugeschlagen. Unser BSR hat teilweise lapalola getanzt  und es war zwischen 3000-10000 alles dabei. Aktuell pendeln wir uns gerade bei  5000-8000 ein (Aktuell sind wir wieder auf 1000 abgefallen). Dazu hat Mark Staller (Falls ihr ihn noch nicht kennt  – unbedingt folgen) ein Video gemacht:

Aber die BSR Problematik lässt mich ehrlich gesagt nicht ganz los. Unsere Verkäufe variieren aktuell echt von 5-15 am Tag und wir sind noch sehr unstabil – Ich weiss nicht auf was das zurückzuführen ist. Vielleicht weil wir neu am Markt sind? Wir rutschen in unserer Unter-Kategorie auch ständig hin und her und wir sind nicht mal annährend  bei dem TOP-Seller obwohl wir deutlich bessere Bilder und eine gute Beschreibung haben (Objektiv wirklich  J ) – Ich habe auch das Gefühl, dass wir nicht mehr optimieren können (zumindest auf Amazon) – Um externen Traffic habe ich mich etwas gekümmert  aber das klappt leider noch nicht so wie ich mir das wünsche. Auf Facebook schlägt es leider noch gar nicht an aber  ich msus dazu sagen, dass ich es probiert habe unter dem Motto „einfach mal ein bisschen Werbung schalten und gucken was passiert“. Also da besteht noch seeehr viel Potential (Auf der Landing-Page gab es noch genau 0 klicks). Außerdem habe ich eine Nischenseite, die schon bei Google positioniert ist aber noch auf der zweiten Seite feststeckt.

Falls jemand Tipps hat – sowohl auf Amazon als auch extern – immer her damit

Konkurrenz & Conversionsraten

Wir habe einen neuen Konkurrenten bekommen, der innerhalb weniger Tage bzw. Wochen schon extrem viele Bewertungen sammeln konnte. Bilder so mittelmässig und Beschreibung (war) ausbaufähig. Jetzt durfte ich feststellen, dass er fast dieselbe Beschreibung hat wie wir. Dabei ist es so dreist kopiert, dass sogar die Smiley genau in unserer Reihenfolge angeordnet sind. Das ärgert mich natürlich nur kann ich nichts dagegen machen. Dazu kommt, dass er auch noch billiger ist – Bisher ist sein Rang aber nicht wirklich gut.In der Zeit in der der Amazon-Dance zugeschlagen hat, war er kurzfristig vor uns aber das hat sich relativ schnell wieder reguliert. Mal gucken wie es mit dem Kollegen weitergeht. Vielleicht sourcen wir bald ein anderes Produkt, was er in seinem Sortiment hat J

Ich habe mal in Facebook die Frage gestellt wie die Conversionsraten bei den Gruppenmitgliedern aussehen – leider war die Resonanz eher mittelmäßig (0). Deswegen frage ich hier mal nach wie es bei euch aussieht – Gerne auch per PN auf Facebook.

Wir haben eine durchschnittliche Conversionsrate von ca. 35%. In der Spitze beträgt die Rate ca. 80% (einmalig) – Wie sieht es bei euch aus?

Conversionsraten für unser Produkt

Schlusswort zum Sonntag

Ich werde im November für zwei Wochen im Urlaub sein und es werden dementsprechend keine neuen Updates mehr kommen – (vll. Sitz ich mal am Strand und hab zu viel Zeit und werde ne Kleinigkeit in Facebook schreiben). Also euch weiterhin viel Erfolg und lasst das Weihnachtsgeschäft rocken!

 

Grüße

  • Newsletter + Anfänger-Checkliste

    Du willst bei neuen Beiträgen benachrichtigt werden? Einfach in den Newsletter eintragen

TAGS
RELATED POSTS
2 Comments
  1. Antworten

    Showit

    13. November 2018

    Hallo Tony,

    Ich kann jetzt leider nicht zu Speziell werden – Aber wenn du z.b mit Spielzeug handelst, kannst du ja schreiben ” Verkauf von Spielzeug” (je nach Kategorie). Wir hatten damit aber auch so unsere Problemchen

    Grüße

    Shewit

  2. Antworten

    Tony Butterbrodt

    7. November 2018

    Hallo,

    freut mich das Ihr euer Amazon Produkt zum laufen bringen konntet.
    Ich bin momentan auch dabei ein Amazon Gewerbe aufzubauen.
    Ich wollte mal fragen was ihr als Tätigkeitsbezeichnung bei eurer Gewerbeanmeldung angegeben habt?
    Ich hatte nur angegeben “Verkauf physischer Ware, Import Export, Handel mit Waren aller Art”, aber dsa hat meinem zuständigen Berater beim Amt nicht gereicht und er wünscht nun genauere Angaben.

    Vielen Dank!

    Und viel Erfolg weiterhin!

    Beste Grüße aus Berlin

LEAVE A COMMENT

Newsletter + Anfänger-Checkliste
Du willst bei neuen Beiträgen benachrichtigt werden? Einfach hier eintragen! Kein Spam-Versprochen

Über uns