Tools

Meine Erfahrungen mit Shopdoc

By
on
30. September 2018

Meine Erfahrungen mit Shopdoc

Für alle neuen Amazon Seller gibt es am Anfang zwei Dinge die entscheidend sind: Bewertungen und Sales.  Letzteres kann man mit Launch-Services gut erreichen. Bei meinem erstem Produkt habe ich mich versucht ohne einen Launch-Service durchzuschlagen – aber mit wenig Erfolg gekrönt.  Deshalb habe ich mich dazu entschieden SHOPDOC zu nutzen. Ich möchte euch in diesem Beitrag über meine Erfahrungen mit Shopdoc berichten. Damit der Verdacht von Werbung direkt entkräftet wird: Ich habe den Shopdoc umsonst bekommen ABER ich nutze keine Affiliate Links und verdiene damit auch kein Geld an diesem Beitrag und werde nicht nach Provision (gemessen an der Anzahl der Nutzer) gezahlt. Also kann ich frei und ehrlich berichten –Also los geht’s:

Warum Shopdoc – Erste Schritte

Shopdoc gehört wohl zu den bekanntesten Launch-Services im FBA Bereich. Schon vor meiner „Amazon-Karriere“ habe ich schon immer das Umsatzvolumen auf der Startseite schätzen lassen. Wenn man auf der Startseite die Asin eingibt, kann man sich Umsatzzahlen, Anzahl von Sales, Optimierungspunkte etc.  anzeigen lassen. Schon bevor ich mein erstes Produkt fest im Kopf hatte, habe ich das zur Nischenanalyse genutzt.  Da auch Shopdoc natürlich die genauen Zahlen nicht kennt, sind das nur geschätze Zahlen aber gibt dir gaaaaaanz grob eine Idee wie das gewünschte Produkt verkauft. Deswegen hatte ich schon eine „Connection“ zu Shopdoc und habe mich schlussendlich auch entschieden mit den Akteuren in Kontakt zu treten.

Shopdoc Startseite

Die Analyse der Produkte habe ich wie oben beschrieben relativ oft genutzt aber den Warheitsgehalt immer etwas angezweifelt. Aber dafür kann Shopdoc in erster Linie nichts, da Amazon zu den BSR’s keine Verkaufszahlen herausgibt. Allerdings habe ich beispielsweise die „Optimierungspunkte“ gar nicht beachtet, da die aus meiner Sicht wirklich nur rudimentär nach vorbestimmten Faktoren bewertet werden.  So kann ein Ranking mit vielen Bildern und viel Text im Titel auch als „gut“ gerankt werden. Dazu ein Beispiel – Erstmal das Ranking (bitte auf  Bilder achten)  und die Bilder auf Amazon. Shopdoc, rankt zwar mit 100Punkten – aber gut sind die Bilder wirklich nicht.

Aber wie gesagt, die Analyse Funktion der Umsätze erfüllt ihren Zweck wunderbar und ich bin damit sehr zufrieden. Falls ich mich für eine Nische entscheide, würde ich die Bild/Text-Analyse lieber manuell machen.

Produktlaunch

Ich hatte ja bereits in einem Beitrag erzählt, dass ich etwas zu spät war mit dem Produktlaunch.  Ich hatte dringenden Handlungsbedarf um endlich meine Sales in Schwung zu bringen. Aber bevor ich mich als Seller registriert habe, habe ich mich erstmal als Käufer angemeldet um mir das von der anderen Seite anzugucken. Als potentieller Käufer bekommt man die Listings einfach angezeigt und kann sie nicht nur bewerten, sondern auch denkbar einfach als Tester anmelden. Ich weiss nicht ob ich an der Stelle, ein Bild der Listings zeigen darf deswegen mache ich erstmal keinen Screenshot. Falls ihr in der Produktlaunch-Phase seid, meldet euch einfach mal an um es zu testen

Auf der anderen Seite, stehen die Produktlaunches:  Davon bin ich wirklich  begeistert – Ich weiss nicht wie das bei der Konkurrenz gehandhabt wird, aber bei Shopdoc ist das wirklich sehr easy.  Die Plattform von Shopdoc  ist eigentlich so gut wie selbsterklärend: Einfach Produkt auswählen, alle Daten eingeben, den Rabatt eingehen und schon könnt ihr starten. Im Dashboard seht ihr immer im Überblick wie viele Reviewer ihr habt, wie viel Anfragen noch in der „Pipe“ stehen und wie viel Kampagnen aktuell laufen. Das Beste an der Plattform ist: Ihr müsst die einzelnen Tester nicht selbst freigeben sondern könnt sogenannte „Intervalle“ eingeben – Ich habe beispielsweise vier Personen am Tag festgelegt und das System hat diese automatisch freigegeben.

 

Da die Tester auch intern gerankt werden, könnt ihr böse Überraschungen vehindern. Es gibt einen sogenannten Zuverlässigkeits-Rang, den jeder Tester hat. Ihr könnt bei den automatisch festgelegten Freigaben selbst entscheiden, welchen Zuverlässigkeitsrang eurer Tester mindestens haben sollte. Darüber hinaus könnt ihr auch noch manuelle freigaben tätigen. Ich habe zum Beispiel  4 Leute am Tag automatisch freigeben lassen und wenn ich gemerkt habe, dass die 4 Sales am Tag nicht zustande gekommen sind, habe ich 2-3 manuell zusätzlich freigegeben. Dazu habe ich noch darauf geachtet, dass ich keine Tester mit mehr als 5-10 Test pro Woche habe, da das dem Amazon Algorithmus auffallen kann (10 sind eigentlich auch schon zu viel –  aber nun gut, die Anzahl der Tester ist auch endlich). Nach einer Woche hat sich die Kampagne dann von selbst beendet. Die Kampagne hat sich für mich auf jeden Fall gelohnt, da Amazon mich sowohl bei meinen Keywörtern als auch in meiner bestimmten Kategorie höher gerankt hat.

Listing Bewerten

Eine sehr sinnvolle Funktion finde ich die Listing Bewertungs-Funktion: Dadurch wird es unerfahrenen Amazon-Sellern wie mir  ermöglicht, ein ehrliches Feedback zum Ranking zu erhalten.  Noch besser ist es wenn nicht nur Sterne vergeben werden, sondern auch  ein Text dazu geschrieben wird. Dazu gibt es unterschiedliche Kategorien, die einzeln bewertet werden können.

Aus meiner Erfahrung passiert es relativ häufig, dass die Tester auch Bewertungen schreiben. Ich hatte insgesamt  31 Bewertungen in ca. 2 Wochen. Das ist ein super Ergebnis, da ich das Feedback auch direkt umsetzen konnte. Super übersichtlich ist auch das Dashboard im Listing – Neben der Bewertung des Preisessieht man auch auf einen Blick die Bewertung der einzelnen Kategorien.

Fazit

Die Kampagne hat sich für mich auf jeden Fall gelohnt – Ich finde (bis auf die Bewertungen der Rankings ist Shopdoc  ein sehr nützliches Tool. Der Preis für das Tool beträgt in der Standard-Version 99€ im Monat und ich behaupte, dass die auch sehr gut angelegt sind. Ohne regelmäßige Sales kommt ihr aus meiner Sicht nicht weit bei Amazon. Genau hier kann euch Shopdoc super unterstützen.

 

TAGS
RELATED POSTS

LEAVE A COMMENT

Newsletter + Anfänger-Checkliste
Du willst bei neuen Beiträgen benachrichtigt werden? Einfach hier eintragen! Kein Spam-Versprochen

Über uns