Tools

Marktplatz-Konferenz merchantday + Was ist das + 30% Rabatt

By
on
13. Februar 2020

Hallo Zusammen: Der heutige Eintrag ist ein Gastbeitrag der Kollegen vom merchantday. Ich selbst war noch nie auf einer AMZ Messe und werde (Falls es sich einrichten lässt) dort auch hingehen. Vielleicht kann man sich mit dem ein oder Anderen dort ein Wenig austauschen. Falls ihr dort auch hinwollt, dann nutzt auf Jeden Fall den Rabattcode machwas30.

Und jetzt Viel Spaß beim Lesen 🙂

Amazons Erfolgskonzept: Was man vom E-Commerce Giganten lernen kann

 

Die E-Commerce Plattform Amazon von US-Topunternehmer Jeff Bezos wurde im Jahr 1994 gegründet und gehört heutzutage zu den Giganten der Onlineversandhändler. Jährlich wird ein gewaltiger Umsatz generiert, der vor über 20 Jahren noch unvorstellbar war. Nur ein Jahr nach Gründung schaffte es Amazon allein mit dem Verkauf von Büchern mit Mund-zu-Mund-Propaganda einen Umsatz von über 20.000 US-Dollar zu erreichen. Bezos realisierte schnell, dass der Erfolg nicht unerhört bleibt und viele Mitbewerber und Nachahmer anlockte. Um einzigartig, groß, innovativ und beständig zu sein, entwickelte er das Leitbild „Get Big Fast!“. Bereits im Jahr 2001 erwirtschaftete Amazon 5 Millionen Dollar Gewinn aus 1 Milliarde Umsatz. Mit einer Umsatzrentabilität von 0,5 % war dies für Investoren trotz erstmalig schwarzer Zahlen ein furchtbares Ergebnis. Aber Profit stand nie vordergründig auf Bezos Plan, sondern es ging oft zum Ärgernis der Investoren und Aktionäre ausschließlich um Wachstum und Innovation.

Amazon – Das Multitalent im E-Commerce

Um innovativ und erfolgreich zu sein, muss man Risiken eingehen und die Niederlage ggf. in Kauf nehmen. Amazon ist als größter Retail-Webshop der Welt mit einem Portfolio aus über 300 Millionen  aktiven Produkten (allein auf dem deutschen Marktplatz) ein wahrer „Everything Store“, in dem jeder Mensch jedes physische Produkt kaufen kann. Aus einer 2-Tages-Lieferung wurde eine 2-Stunden-Lieferung, ein Supermarkt ohne Personal sowie ein fliegendes Warenlager mit eigenen Transport-Drohnen. Vieles davon wird bereits aktiv entwickelt oder ist sogar schon live im Einsatz. Innovation heißt für Amazon auch, sich kontinuierlich neu zu erfinden.

Mit dem Prime-Service gelang Amazon eine wahre Erfolgsgeschichte, die noch heute starken Einfluss auf alle Produkte und Leistungen hat. Weitere Durchbrüche gelangen Amazon 2007 mit dem Kindle E-Book Reader sowie 2011 mit Prime Video und vielen weiteren Innovationen wie Amazon Web Services (AWS), Prime Air, Amazon Go, Amazon Pantry, Amazon Echo und eigenen Handelsmarken von Amazon. Des Weiteren ist Amazon mit knapp 800.000 Angestellten einer der größten Arbeitgeber weltweit. Mit einer gigantischen Produktauswahl und dem starken Kundenfokus schuf Amazon ein einzigartiges System, welches den Handel komplett neu definierte.

Die 3 Säulen für Amazons Erfolg

Kontinuierliches Wachstum

Die Grundlage für den langfristigen Erfolg von Amazon ist stetiges, extrem schnelles Wachstum. Während z.B. Apple hauptsächlich Wert auf die Kombination aus Technologie und Design legt, war es für Amazon als globales Unternehmen von Anfang an nur die Skalierbarkeit gepaart mit Kundenorientierung.

Langfristigkeit

Jeder erwirtschaftete Profit von Amazon wird sofort in neue Geschäftsbereiche und Produkte investiert. Ein wichtiges Element stellt der eigene Service Amazon-Prime dar, welcher Video- und Musik-Streaming sowie kostenlosen Versand und schnellere Lieferbedingungen vereint. Damit gewinnt Amazon immer mehr Kunden, die nach und nach zu treuer Stammkundschaft werden. Diese Investition lohnt sich langfristig, da Prime-Kunden nur noch selten woanders als bei Amazon einkaufen.

Kundenzufriedenheit

Bei jedem neuen Produkt achtet Amazon nicht auf Profit, sondern auf einen gewissen Mehrwert für den Kunden. Jede neue Idee soll Wachstum generieren. Ein gutes Beispiel ist der E-Book Reader kindle: Mit jedem verkauften kindle macht Amazon sogar ohne Marketing, Versand und Support einen Verlust von ca. 3,70 Euro. Dennoch ist es für Amazon ein Gewinn, denn mit jedem verkauften Gerät steigt auch die Zahl verkaufter Bücher und anderer Medien. Damit werden weitere Daten gesammelt und es kann gezielteres Advertising betrieben werden.

Fazit: Amazon ist unsere Zukunft

Schätzungen zufolge wird jeder dritte Euro bereits auf dem Marktplatz Amazon ausgegeben. Die produktversierte A9-Suchmaschine strahlt täglich weltweit 1,2 Milliarden Werbeanzeigen aus, die von Sellern, Vendoren und Amazon selbst geschaltet werden. Amazon dringt in immer mehr Bereiche und Industrien wie Pharmazie, Lebensmittel, Advertising, Musik- und Video-Streaming, Logistik, Cloud sowie Finanzen vor. Und mit jedem weiteren Bereich gewinnt Amazon noch mehr Daten, mehr Reichweite und wird damit immer attraktiver für Händler, Werbetreibende und Endkunden. Insbesondere beim Endkunden dringt Amazon mit der Spracherkennungs-Hardware Alexa immer tiefer in die Strukturen des täglichen Lebens ein und ist schon heute mit Millionen Haushalten direkt verbunden. Hinzu kommen über 70 Eigenmarken wie Amazon Fresh, Arabella, Find und vielen weiteren, die über die letzten Jahre von Amazon gelauncht wurden. Amazons Erfolg wird sich voraussichtlich stetig fortsetzen und ewig bestehen bleiben, auch wenn zu erwarten ist, dass Amazon bald immer stärker durch Regierungen und Behörden reglementiert wird.

Exklusive Tipps für Amazon FBA

Als Private Label Beginner sollte man die Faktoren wenig Wettbewerb, viel Nachfrage sowie ein beliebiges Produkt im Blick haben. Nach diesen drei Faktoren sollte man entscheiden, ob es sich lohnt, ein Geschäft zu starten. Wichtig dabei ist, dass man sich auf Produkt-Innovation anstatt auf eine langfristige Vermarktung bei Amazon fokussieren sollte. Bevor man ein Produkt auf Amazon verkaufen möchte, sollte man sich darüber im Klaren sein, wie das Produkt möglicherweise verbessert werden kann, um einen Wettbewerbsvorteil auf dem Markt zu generieren. Wertvolle Hinweise auf innovative Verbesserungsideen für Händler können Amazon-Rezensionen liefern, da Kunden dort ihre Wünsche oder auch negative Aspekte eines Produktes ehrlich äußern.

Wer zusätzlich Kontakte im Sourcing oder Traffic-Quellen im Marketing besitzt, kann sich hier einen Wettbewerbsvorteil sichern und somit seinen Einstieg in das Amazon-Business erleichtern. Diese Kontakte können einem Amazon-Händler gute Preise für Produkte zuspielen, was zu einer besseren Marge führt. Somit kann man günstigere Preise anbieten, einen Preisvorteil erlangen und die Konkurrenz unterbieten. Externer Traffic durch einen eigenen Blog oder Social Media Kanäle zum jeweiligen Produkt ist heute wichtiger als je zuvor, um seine Verkäufe zu steigern. Eine gute Vermarktung führt nämlich oft zu besseren Rankings und mehr Rezensionen.

Außerdem kann man jedem Amazon-Händler empfehlen mehr Zeit in das Produkt zu investieren, Keywords zu optimieren und Amazon-Cross-Selling für das eigene Produkt betreiben. Eine gute Recherche und Auswahl der Produkte sind maßgeblich für den Start für das verkaufen bei Amazon. Genauso wichtig ist eine richtige Keyword-Optimierung, denn ohne verliert ihr eine mögliche Steigerung eurer Verkäufe. Insbesondere Gutscheincodes sind in Bezug auf Cross-Selling ein echter Geheimtipp, um damit auf unkomplizierte Weise weitere Produkte aus dem eigenen Sortiment anzubieten. Ihr verkauft beispielsweise Produkt A und bietet in den Bullet Points einen Rabatt von 10 % für das Produkt B an.

Für fachlich Interessierte, die noch tiefer ins Thema einsteigen wollen:

Die Marktplatz-Konferenz merchantday  ist die einzigartige Möglichkeit für Leute, die sich für Amazon, Online-Marketing und E-Commerce interessieren und sich gerne weiterbilden. Der merchantday wird dieses Jahr am 8. Mai bereits zum 4. Mal von der Amazon-Agentur intomarkets  aus Hamburg veranstaltet und hat sich innerhalb der letzten Jahre zu einer der wichtigsten Marktplatz-Konferenzen Deutschlands entwickelt. Man hat die Chance mit exklusiven Ausstellern zu sprechen sowie bei rund 20 Speaker-Vorträgen, Live-Hacks, Expert-Panels sowie an interessanten Workshops teilzunehmen. Mit folgendem Rabatt-Code gibt es ganze 30 % auf die Tickets für den merchantday: machwas30

TAGS
RELATED POSTS

LEAVE A COMMENT

Newsletter + Anfänger-Checkliste
Du willst bei neuen Beiträgen benachrichtigt werden? Einfach hier eintragen! Kein Spam-Versprochen

Über uns