Amazon FBA Erstes Produkt

3000€ in drei Wochen verdient – Alle Zahlen -Achtung Clickbait- #10

By
on
25. September 2018

 

Seit dem letzten Blogbeitrag ist ziemlich viel passiert: Ich habe zusammen mit meinem Kumpel das erste Produkt gelauncht und wie sollte es anders sein – Es ist nicht alles glatt gelaufen. Warum wir doch noch Glück im Unglück hatten und wir sogar relativ zufrieden sind erfahrt ihr heute.

Verkäufe unseres ersten Produkts

Ich habe euch ja schon im letzten Beitrag erzählt, dass wir unsere Waren an Amazon geschickt haben und gespannt waren und sie sogar noch während des Beitrages zugestellt wurden. Nachdem die Waren angekommen sind, mussten wir uns natürlich erstmal darum kümmern, dass Bewertungen „hereinflattern“. Auch wenn die Bewertungen erstmal keinen (großen) direkten Einfluss haben, weiss man natürlich, dass für den Kunden die Bewertungen –mit- am Wichtigsten sind.

Nachdem wir das „erledigt“ hatten, standen wir erstmal da wie der Mann im Walde. Abgesehen davon sind keine Sales entstanden und das Ranking war natürlich auch nicht der Rede wert. Wir wollten eigentlich am Anfang auch nicht über Launch-Service gehen sondern haben es erstmal selbst probiert. Wir ihr euch denken könnt, ist das total in die Hose gegangen. Glückerlicherweise hatte ich einen sehr hilfsbereiten Kontakt –Anton von Spacegoats.io,- der schon lange im AMZ-Business ist. Ihr solltet euch Spacegoats unbedingt mal angucken wenn ihr euer Amz-Business automatisieren oder im Ausland Waren verkaufen möchtet, ohne euch mit dem Steuer-Kram auseinander zu setzen.  Das übernimmt dann SpaceGoat für euch. 

Er hat mir drei Dinge mitgegeben, die ich sofort machen sollte da der „Boost“ nur einmalig am Anfang „vergeben“ wird.

  • PPC Kampagne schalten (Auto + Breit + Exakt)
  • Launch-Service unbedingt nutzen
  • Warten!!!

Er war sogar so nett und hat mir alle Keywords von meinem Produkt rausgezogen und in eine Excel exportiert. In seiner Liste konnte ich nachverfolgen, wie viel Sales ich am Tag brauche um mit welchem Keyword auf Platz 1 zu stehen (Sales Imitation von Platz 1)

Also blieb mir nichts anderes übrig als einen der Launch-Service in Anspruch zu nehmen (Zu den von mir genutzten Tools wird es eine eigene Kategorie geben). Ich habe mich für Shopdoc entschieden und habe losgelegt- Meine Kampagne sah folgendermaßen aus:

  • 70% Rabatt auf das Produkt
  • Intervall: 4 pro Tag
  • Laufzeit eine Woche
  • Filter-Url auf ein Keyword

Ich habe nur eine Woche angegeben, da ich das erstmal testen wollte. Annahme war, dass es kein Massen-Produkt ist und viele Sales sowieso nicht reinkommen werden. Weit gefehlt: Direkt am ersten Tag kamen schon mehr als 12 Bewerbungen. Da vier pro Tag sowieso automatisch von Shopdoc freigegeben worden sind, hab ich nur ein paar mehr freigegeben. Nach und nach kamen auch wirklich die ersten Sales rein. Auch unser BSR wurde schrittweise besser. Aber Organische Sales? Gar nicht mal sooo wenige. Ich war eig. mit der ersten Woche relativ zufrieden

In der zweiten Woche habe ich die Kampagne dann verlängert und die Bewerbungen haben einfach nicht abgerissen – Ich konnte in der ersten Woche beobachten, dass nicht jeden Tag vier verkauft worden sind, sondern an manchen Tagen 6 und an manchen auch nur 2. Da ich aber eine konstante Anzahl an Sales gebraucht habe, bin ich dazu übergangen zusätzlich zu den automatisch freigegeben Nutzern weitere User freizugeben.  Schlussendlich haben sich dann wirklich vier Sales pro Tag über Shopdoc eingependelt. Langsam und zaghaft sind dann auch mal organische Sales eingetrudelt und Bekannte die sich eh für das Produkt interessiert haben, haben den „Sale-Sockel“ gebildet.

Erste Zwei Wochen

In der dritten Woche ging es dann total ab:  Wir haben die Shopdoc-Kampagne abgeschltet und befürchtet, dass wir total abstürzen – Ganz im Gegenteil: Wir sind weiter gewachsen und das auch noch organisch. Einen Ausschlag gab es mit wenigen Sales am 22/24.09 aber ansonsten ging es weiter bergauf. Auch heute (25.09) sind wir schon am Mittag (14:44Uhr ) bei 14 Sales (25.09 in der Tabelle sind nicht aktualisiert)

Gesamtüberblick

In Summe bin ich sehr zufrieden mit den Verkäufen und kann mich als Einsteiger echt nicht beschweren. Damit niemand auf die Idee kommt, dass ich hier Zahlen erfinde nochmal einen Screenshot von Amazon.

Umsatz und Gewinn

Die Sache mit dem Umsatz ist sehr tricky und aus dieser Idee ist auch mein „Clickbait“-Titel gewachsen. Natürlich haben wir einen krassen Umsatz gemacht. Der Gesamtumsatz stand heute ist auf 3217€ gestiegen. Das ist natürlich krass und ich hab mich auch mega gefreut – aber mal ehrlich: Was nützt mir ein krasser Umsatz, wenn nichts hängen bleibt? Hauptsächlich durch die Shopdoc-Kampagnen ist da ziemlich viel Holz verloren gegangen. Das heißt,dass die Marge sich jetzt im Bereich von ca. 19%-23% bewegt (Screenshot ist von Sellerboard-Über das Tool wird es auch einen gesonderten Bericht geben). Im Screenshot sind zwar 19% vermerkt aber durch die Kleinunternehmerregelung darf nicht so viel Mehrwertsteuer berechnet werden und ich vermute dass es faktisch eher 22% sind. Wenn ich die Shopdoc-Kampagne rausrechne sind wir nächsten Monat (hoffentlich) bei 27%-30% Marge.

Zu Sellerboard

Zusätzlich habe ich mir natürlich mein eigenes Dashboard gebaut und um ein besseren Überblick über meine Sales und die Anteile der verschiedenen Programme zu erhalten. BEACHTEN: In dem Dashboard gibt es noch einige Unschärfen und es ist nicht 100% genau. Ich denke dass ich auf jeden Fall noch dran arbeiten muss und auch die letzten Unschärfen (Sales Anzahl und Umsatz) zu entfernen. Ich denke dass die Ungenauigkeiten sich um die 20Sales dreht. Das ist halt der Vorteil von automatisierten Schnittstellen wie Sellerboard, da es dir die Ergebnisse Cent-genau ausspuckt.

Eigenes Dashboard

Optimierungsbedarf

Ich sehe noch einigen Optimierungsbedarf: Vor allem im Einkauf bzw. in der Beschaffung. Aktuell geht noch sehr viel manuell und wir „bauen“ unser Produkt selbst zusammen. Das kann natürlich nicht die Lösung sein, da wir doch sehr viel Zeit darauf verschwenden, das Produkt herzustellen. Hier haben wir schon eine Idee, die aber noch nicht Spruchreif ist. Sobald wir mehr wissen werde ich ein wenig mehr darüber erzählen.

Die PPC Kampagnen mpssen unbedingt verbessert werden: Unser Acos ist – glaube ich zumindest – nicht schlecht. Leider habe ich zu wenig Vergleichswerte anderer FBA Kollegen um das wirklich bewerten zu können. Gerne könnt ihr mal in den Kommentaren euren ACOS beschreiben

Acos Amazon FBA

Aber trotzdem machen wir  mit jedem Sale miese und das kann ja nicht das Ziel sein. Klar es ist nicht viel Verlust aber im Umkehrschluss wollen wir ja eig. Gewinn machen. Zum Sales ankurbeln ist das erstmal super, aber langfristig müssen wir entweder unsere Klickpreise verringern oder unsere CR steigern.  Auch das mit den Keywörtern habe ich noch nicht ganz raus. Warum wir bei einigen Keywörtern nicht aussgespielt werden ist mir ein krasses Rätsel – Ich denke da werde ich noch einiges an Gehirnschmalz investieren müssen (Beschreibung, Titel ändern?).

Fazit

Ja für den Anfang bin ich mega zufrieden: Die Sales werden mehr und geht echt bergauf. Jeder Tag an dem wir weniger Kaufen ist natülich mit Panik verbunden („Ist der Amazon-Anfangs-Boost weg  und rutschen wir in BSR Regionen jenseits von Gut und Böse?“)- Aber ich gehe mal davon aus, dass es vielen so geht, also schön Ruhe bewahren. Ich werde diese Woche weiter alles beobachten und muss die richtigen Stellschrauben zum Optimieren finden.

P.S: Mir werden so viele Facebook-Werbungen angezeigt „ich habe in 2 Wochen 5000€ gemacht…“ – Aber nach den ersten Erfahrung weiss ich, dass so etwas locker möglich ist. Man nutzt einen Launch-Service, gibt haufenweise Geld für PPC aus und man kann seinen Umsatz unter Umständen steigern. Aber die Frage die man sich stellen sollte—Was wandert in davon (nachhaltig) in den eigenen Geldbeutel?

 

3000€ in drei Wochen verdient – Alle Zahlen -Achtung Clickbait- #10: 1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
4,33 von 5 Punkten, basierend auf 6 abgegebenen Stimmen.
Loading...
TAGS
RELATED POSTS

LEAVE A COMMENT

Newsletter + Anfänger-Checkliste
Du willst bei neuen Beiträgen benachrichtigt werden? Einfach hier eintragen! Kein Spam-Versprochen

Über uns